Schulden im Ausland eintreiben

 

Weißes Flugzeug in der Luft. Ansicht von unten.

 

Schulden einzutreiben ist schon im Inland nicht einfach. Hält sich der Schuldner zudem im Ausland auf, erhöhen sich die Herausforderungen. Für kleinere, lokale Unternehmen oder Privatpersonen können diese Herausforderungen so hoch erschienen, dass sie Forderungen im Ausland zum vornherein aufgeben. Schuldner spekulieren oft genau darauf. Selbstverständlich kann man trotz Schulden auswandern. Das macht die Versuchung gross, sich auf diese Weise von Forderungen zu entledigen. Forderungen im Ausland sind jedoch keinesfalls verloren!

Die Herausforderungen beim Auslandsinkasso

 

Wo hält sich der Schuldner auf?

Wenn Sie den Aufenthaltsort kennen, umso besser. Andernfalls suchen wir den Schuldner via Datenbankrecherchen, durch aktive Suche im Internet und via Informanten, durch Recherchen vor Ort mit eigenen oder freien Mitarbeitern (Detekteien usw.),

Schuldner hoffen oft, durch effektive oder fingierte Wohnsitznahme im Ausland ihren Schulden zu entkommen. Das ist rechtlich und praktisch ein Irrtum. In der überwiegenden Zahl der Fälle finden wir Schuldner. Dies gilt für Europa, Amerika und Teile Asiens. Es gilt nur sehr eingeschränkt für Afrika und den Rest Asiens.

Sprachbarrieren

 

Unser Team ist mehrsprachig. Wir haben in nahezu allen europäischen Ländern und in vielen ausserhalb Kooperationspartner, die in der Landessprache mit Behörden und Schuldnern kommunizieren können.

Rechtssystem

 

Es gibt internationale Rechtsmittel (z.B. europäischer Zahlungsbefehl) und Übereinkommen (z.B. Lugano Abkommen), welche das rechtliche Inkasso regeln und erleichtern. Darüber hinaus ist anwaltliches lokales Knowhow nötig. Wir kooperieren mit einer grossen Zahl von Anwälten in vielen Ländern oder können solche rekrutieren.

Distanz

 

Schon aufgrund der reinen Distanz wähnen sich Schuldner manchmal in Sicherheit. Wenn sie dann überraschend von unseren festen oder freien Mitarbeitern vor Ort aufgesucht werden, ist das oft ein grosser Schock und erleichtert den Einstieg in eine aussergerichtliche Lösung.

 

Auch im Ausland: Direkt-Inkasso, nicht nur rechtliche Schuldbetreibung!

 

Auch beim Auslandsinkasso gilt der Ansatz, dass wir uns nicht einfach auf das rechtliche Inkasso beschränken. Dieses kann bekanntlich von Schuldnern leicht ins Leere laufen lassen, z.B. in dem er nirgends gemeldet ist, sich Besuchen des Gerichtsvollziehers entzieht, seine Firma in die Insolvenz schickt, Mittel auf Dritte verschiebt, Privatinsolvenz anmeldet usw.

Ausschlaggebend sind daher auch im Ausland zwei Fähigkeiten: 1. Die Fähigkeit zur Recherche und Aufklärung vor Ort. 2. Die Fähigkeit vor Ort präsent zu sein, mit dem Schuldner zu verhandeln und nötigenfalls Druck auszuüben. Wie schaffen wir dies? Wir verfügen über ein Netz von freien Mitarbeitenden, Privatdetekteien und Anwälten in zahlreichen Ländern in und ausserhalb Europas. Wir übernehmen nur Fälle, in denen wir ein solches Netzwert haben oder rasch aufbauen können. Ferner reisen feste Mitarbeiter unseres Teams in der Regel selbst in das Land des Schuldners, um die Inkasso-Aktivitäten vor Ort zu organisieren und mit Schuldnern zu verhandeln.

 

 

Überblick über unsere Dienste beim Auslandsinkasso

 

Berücksichtigt werden nur grenzüberschreitende Kombinationen. Ausgangslage bildet die Definition, wo Gläubiger (Auftraggeber) und Schuldner domiziliert sind.

 

Gläubiger in Schuldner in Forderungs­summe ab Dienste
Europäische Union Europäische Union Deutschsprachiger Raum
EUR 50’000.—Ausserhalb
EUR 100’000.—
Ermittlungen und Auffinden von Schuldnern

Direkt-Inkasso vor Ort durch eigene Mitarbeiter und/oder freie Mitarbeiter

Betreibungsverfahren / Europäischer Zahlungsbefehl / rechtliches Inkasso

Vermittlung / Betreuung Anwalt im Land des Schuldners

Klage bei nicht vorhandenen Titeln

Vollstreckbarkeit von Urteilen erwirken

Schweiz Europäische Union
Europäische Union Schweiz Schweiz ab EUR/CHF
50’000.–
Europa ganze Welt ausserhalb Europas ab EUR/USD 300’000.–
ausserhalb Europas Europa ab EUR/USD 100’000.–

 

Bitte scrollen Sie nach rechts um Forderungssummen und unsere Dienste einzusehen.

Aufgrund einer speziellen rechtlichen Konstellation können sind wir in allen Ländern zu rechtlichem Inkasso befugt. Erläuterungen gern im Gespräch.

 

 

Besondere Konstellationen beim Auslandsinkasso

 

Das Lugano-Übereinkommen (Luganer Übereinkommen, LugÜ) regelt die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen — LugÜ). Das erste LugÜ von 1988 wurde durch ein Ende 2007 unterzeichnetes gleichnamiges Übereinkommen über die gerichtliche Zuständigkeit, die Anerkennung und Vollstreckung von gerichtlichen Entscheidungen zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der Schweiz, Norwegen und Island ersetzt. Das bedeutet, dass in ganz Europa, mit Ausnahme Grossbritanniens, Gerichtsurteile und Vollstreckungstitel anerkannt und als Basis des Inkassso verwendet werden können. Dieser Grundsatz der automatischen Anerkennung bedeutet jedoch nicht, dass ein ausländisches Urteil automatisch die gleichen Wirkungen hätte wie ein inländisches Urteil. Denn um mit einem Urteil auch tatsächlich etwas anfangen zu können, muss es in der Regel vollstreckbar sein. Und unmittelbar vollstreckbar sind in erster Linie Akte der inländischen Justiz. Daher ist in vielen Fällen die Vollstreckbarerklärung in einem so genannten „Exequaturverfahren“ notwendig. Innerhalb dieses Verfahrens wird auch geprüft, ob die Voraussetzungen für eine Anerkennung der Entscheidung im Land des Schuldners vorliegen.

Grossbritannien beantragte nach dem Brexit den Beitritt zum Luganer Übereinkommen. Dieser wurde von der europäischen Kommission abgelehnt. Das bedeutet, dass die Durchsetzung von Forderungen auf dem Rechtsweg für ausländische Schuldner erheblich komplizierter und aufwändiger wird.

Ein einfaches rechtliches Mittel der um Schulden im Ausland einzutreiben ist der Europäische Mahnbescheid.  Wird innerhalb der Rechtsmittelfrist kein Einspruch eingelegt, erfolgt von Amts wegen der Erklärung über die Vollstreckbarkeit des Europäischen Zahlungsbefehls. Dieses Verfahren ist jedoch nur in EU-Ländern mit Ausnahme von Dänemark anwendbar.

 

 

Auslandsinkasso mit der Inkasso-Team AG

 

Das Forderungsmanagement resp. das Eintreiben von Schulden im Ausland stellte hohe logistische und rechtliche Anforderungen. Auch wir können diese in aller Regel nur unter Beizug lokaler Mitarbeitender und lokaler rechtlicher Beratung erfüllen. Wenn wir die Voraussetzungen nicht erfüllen könnten, sagen wir Ihnen das offen und lehnen das Mandat ab.